0

Dein Warenkorb ist leer

Hidden Bench

Hidden Bench Winery, Ontario, Kanada

Bitte wer interessiert sich denn für Weine aus Kanada? Für uns war klar, dass dieses große schöne Land mit sehr vielen „Pfunden“ wuchern kann, aber mit Wein? Das änderte sich allerdings schlagartig als wir Harald Thiel mit seinem 32 Hektar großen Weingut Hidden Bench kennen gelernt haben. Nach einem ersten Tasting waren wir so überrascht, dass wir uns sofort mehr mit dem Thema beschäftigten. 

Die Weinberge in der Ontario-Region liegen etwa auf dem gleichen Breitengrad wie die Toskana. Die Niagarafälle sind jedem ein Begriff, jedoch dass die südlich davon gelegene Weinbauregion mit den hervorragenden Böden und einem auf Weinbau zugeschnittenem Klima ausgestattet ist, das ist vielen Wein-Fans nicht bewußt. 

Das renommierte Weingut liegt im Herzen der malerischen Beamsville Bench. Hidden Bench Estate Winery ist eine handwerkliche, terroirorientierte Weinkellerei und stellt Spitzenweine her, die ausschließlich aus kontrolliert biologischem Anbau unter Berücksichtigung von Aspekten der Nachhaltigkeit hergestellt werden.

Gegründet im Jahr 2003 von Harald Thiel und seiner Familie, liegt der Schwerpunkt von Hidden Bench auf Pinot Noir, Chardonnay und Riesling. Darüber hinaus produziert das Weingut in begrenzten Mengen auch weißen Meritage, Nuit Blanche, und roten Meritage, Terroir Cache und einen traditionellen Sekt, Natur. Die 3 Lagen Locust Lane, Resomel (hier befinden sich die ältesten Rebstöcke, die Chardonnay- und Riesling-Reben, die 1976/77 gepflanzt wurden) und Felseck erlauben derzeit eine Gesamtproduktion von ca. 120.000 Flaschen. Aufgrund der anhaltend starken Nachfrage und des begrenzten Angebots sind die meisten Weine des Weinguts stark limitiert.

Wenn ihr die Lage „Felseck“ lest, dann bitte nicht wundern. Die Familie Thiel ist deutschstämmig. Als engagierter Besitzer ist er aktiv in den täglichen Betrieb des Weingutes vom Weinberg bis zur Flasche eingebunden und gibt dem Weingut seine strategische Ausrichtung und Ausrichtung. Als leidenschaftlicher Feinschmecker und Weinkonsument ist er auch einer der Gründer der Upper Canada Cheese Company und des International Cool Climate Chardonnay Festival. Er glaubt fest daran, etwas zurückzugeben, sitzt in einer Reihe von gemeinnützigen Gremien, ist der derzeitige Vorsitzende des Metro Toronto Convention Centre und hat eine Reihe von lokalen Umweltinitiativen zum Schutz des Beamsville Bench-Bereichs angeführt. In seiner Freizeit liest, kocht, fliegt und fährt Harald gerne Ski.

Jeder Wein wird in französischen Barriques ausgebaut. Die Kombination von Pinot Noir und dem Holz gelingt hier allerdings besonders gut. Dementsprechend unterscheiden sich die Spätburgunder stark von denen in Burgund und bei uns. Der Pinot Noir „Felseck“ zum Beispiel liegt 14 Monate in verschieden alten Fässern und nochmals 2 Monate im Edelstahltank und wird nicht filtriert! Das Resultat ist beeindruckend, die Bewertungen entsprechend! 

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
Newsletter-Anmeldung