0

Dein Warenkorb ist leer

Blanc de Noir

Blanc de Noir Weine werden bei vielen Weinfreunden immer beliebter. Ob trocken, feinherb oder fruchtig, sind Blanc de Noir Weine vielfältig in ihrer Art und dem Burgunder recht ähnlich, wenngleich mit einem ganz eigenen Charakter.

Der Blanc de Noir (auf deutsch: “Weißer aus der Schwarzen”) ist ein Weißwein, bei dem vorwiegend die roten Trauben des Spätburgunders (Pinot Noir) und des Schwarzrieslings (Pinot Meunier) weiß gekeltert werden. Hierfür ist es erforderlich, dass die Trauben nach der Lese sehr schnell abgepresst werden. Auch das Fruchtfleisch roter dunkler, aus dem der Saft rinnt, ist nämlich an sich weiß und die Farbstoffe sitzen einzig in der Beerenhaut. Wenn die Farbstoffe aus der Haut gelöst werden, wird der Wein rot. Dieses wird vermeiden, wenn die gesunden, unbeschädigten Trauben zügig nach der Lese gekeltert werden.

Gerade für Freunde säurearmer Weine stellt ein Blanc de Noir oft eine perfekte Alternative da Rotweintrauben normalerweise weniger Säure als Weißweintrauben besitzen. Der Blanc de Noir Wein ist  ein tolles Zusammenspiel zwischen der Kraft und Säurearmut eines Rotweines und der Frische und Frucht eines Weißweines.

Ein Blanc de Noir zeigt sich meist mit hellgelben bis hell goldgelben Reflexen und manchmal mit leichten Rosé Tönen. Geschmacklich zeichnen den Blanc de Noir Aromen von Birne und Apfel, aber auch Aromen von Stachelbeeren, Waldbeeren, Erdbeeren und Himbeeren aus. Blanc de Noir Weine sind perfekte Begleiter zu Salaten, Fischgerichten und leichten Fleischgerichten.

 

+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
+ Jetzt einkaufen
Newsletter-Anmeldung