Store
8cdf703b-570a-4d10-939e-664672e8c347
URL
http://www.glanzberg.de
Locale
de
Display net
phone
above-phone
tablet
tablet-and-smaller
desktop-and-smaller
desktop
widescreen
Info Hotline: 02154 / 8899691
Mo - Sa 09:00 - 18:00 Uhr

Riesling

Riesling ist eine Rebsorte, die zu den hochwertigsten und kulturprägenden Weißweintrauben gezählt wird. Sie bringt qualitativ die besten Weine in klimatisch kühleren Weinbaugebieten hervor und wird vor allem in Deutschland, aber auch in zahlreichen Weinbauländern der Erde angebaut. Riesling-Weine genießen ein hohes Ansehen auf den internationalen Märkten. Viele Spitzenlagen im In- und Ausland sind ausschließlich mit Riesling bestockt. Vor allem in nördlichen Anbauländern wie Deutschland wird die Sorte fast ausschließlich in steilen Hängen angebaut.

Riesling wird in Deutschland nachweislich mehr als 600 Jahre lang kultiviert.
Riesling ist eine natürliche Kreuzung aus Heunisch × Vitis vinifera subsp. sylvestris und Traminer-Klon und wurde vermutlich aus Wildrebenbeständen am Oberrhein ausgelesen.

Die Abstammung des Rieslings stellt Ferdinand Regner von der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg in seinen Untersuchungen folgendermaßen dar: „Unsere genetischen Analysen lassen beim Riesling drei genetische Phänomene erkennen, die zur heutigen Rebsorte geführt haben. Der vermutlich letzte Schritt war die Einkreuzung der Rebsorte Heunisch und hat dem Riesling Einiges an Beständigkeit, Vitalität und möglicherweise sein Säurepotential gebracht. Zuvor war es eine Rebe, die eine Kombination aus Traminer mit einer autochthonen Rebe vom Rhein darstellte. Die Traminereinkreuzung könnte spontan erfolgt sein und stellte wahrscheinlich eine qualitative Verbesserung dar. Den Traminer haben vermutlich die Römer an den Rhein gebracht. Die ursprüngliche Rebe bringt vor allem die Frosthärte und Kleinbeerigkeit mit. Diese Rebe war vermutlich schon von den Germanen in Besitz genommen und könnte auf Grund der Nähe des Rieslings zu den Wildreben aus diesen ausgelesen worden sein. Die örtliche Herkunft vom Rhein dürfte unbestritten sein.“

Neben dem Weißen Riesling gibt es auch einen Roten Riesling. Dieser hat gegenüber dem Weißen Riesling nur rote Beeren, die einen Weißwein ergeben. Schwarzriesling und der Blaue Riesling sind nicht verwandt mit dem Weißen Riesling. Letztere Sorte findet sich nur in Sortimenten von Rebzuchtanstalten und hat keine wirtschaftliche Bedeutung.

Vom Rheintal aus verbreitete sich der Riesling am Ende des Mittelalters in die meisten deutschen Anbaugebiete. Die erste urkundliche Erwähnung von Riesling-Reben stammt aus einer Rüsselsheimer Rechnung des Kellers Klaus Kleinfisch an seinen Herrn Graf Johann IV. von Katzenelnbogen vom 13. März 1435:[4] Für einen neuen Weinberg wurden für 22 Schilling Setzreben einer neuen Weißweinsorte, eben dem Riesling, gekauft. Die vorletzte Zeile lautet: Item 22 ß umb seczreben rüßlingen in die wingarten (Urkunde Marburg Staatsarchiv). Weinanbau hatte in Rüsselsheim am Main bereits eine lange Tradition. Die früheste Erwähnung von Weingärten in der Rüsselsheimer Gemarkung ist in einer Rechnung aus dem Jahr 1401 von Zwingenberg und Auerbach enthalten – wie lange vor diesem Datum in Rüsselsheim schon Wein angebaut wurde, ist nicht bekannt.

Weitere Erwähnungen des Namens Riesling folgen in Bingen (1463), an der Mosel (1464/1465) und 1552 ein Eintrag im lateinischen Kreuterbuch des pfälzischen Botanikers Hieronymus Bock. Wegen seiner geringen Erträge und der späten Reife konnte er sich aber nur langsam durchsetzen.

Nach langer Blüte des Weinbaus ging im 20. Jahrhundert die Anzahl der Weinberge in Rüsselsheim mehr und mehr zurück. Die letzte Erwähnung stammt aus dem Jahr 1915. Im Verlauf des Ersten Weltkrieges scheint der Weinanbau in Rüsselsheim eingestellt worden zu sein. Im Frühjahr 1980 wurde auf einem stadteigenen Grundstück ein 800 m² großer historischer Weinberg angelegt. Der Wingert ist lebendiges Denkmal und er erinnert neben der Ersterwähnung des Rieslings in Rüsselsheim auch an die rege Weinbautätigkeit der Gemeinde in vergangener Zeit. 1985 fand im Museumskeller der nahe gelegenen historischen Festung Rüsselsheim eine 550-Jahr-Feier zur Ersterwähnung der Riesling-Rebe mit festlicher Weinprobe statt, bei der wieder Rüsselsheimer Riesling ausgeschenkt wurde.


Schloss Johannisberg
Bei der Neubestockung der Rheingauer Weinberge von Schloss Johannisberg im 18. Jahrhundert unter der Ägide der Fuldaer Erzbischöfe wurde fast ausschließlich auf den Riesling gesetzt. Im Jahre 1787 verfügte der Trierer Kurfürst Clemens Wenzeslaus von Sachsen, dass in seinem Herrschaftsbereich nur noch Riesling zu kultivieren sei. Das hatte schließlich auch zur Folge, dass die Mosel das größte zusammenhängende Rieslinganbaugebiet der Welt wurde.

Staatliche Anbauempfehlungen im 17. Jahrhundert, das Streben nach höherer Qualität und hohe Weinpreise führten ab dem Ende des 19. Jahrhunderts zu einer starken Zunahme. Um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert waren deutsche Rieslingweine ebenso hoch (bzw. teils höher) eingeschätzt wie die großen Rotweine Frankreichs, und erzielten ähnliche Preise.
Der Wein ist rassig, lebendig, frisch-elegant, vornehm und adlig. Kennzeichnend ist die typische fruchtige Säure. Erst nach längerem Weinausbau wird die volle Reife des Weines erreicht. Jungweine sind meist noch säurebetont und unharmonisch im Geschmack. Sie liefert höchste Qualität auch als Altwein mit rosenartigem Duft. Rieslingweine besonderer Art entstehen durch Botrytis-Befall (Edelfäule) der Beeren. Es können alle Qualitätsstufen vom einfachen Kneipwein bis zur Trockenbeerenauslese erzeugt werden. Die Weine sind sehr lange haltbar.

Der von Natur aus hohe Anteil der Säure des Rieslings lässt leicht Parallelen mit dem Apfel finden. Dies umso mehr, als die Säure des Weins in erster Linie aus Weinsäure, Milchsäure und Äpfelsäure besteht. Der bei vielen Weißweinen durchgeführte Säureabbau durch die malolaktische Gärung wird beim Riesling oft als unerwünscht gesehen und unterbunden. Daher ist der Anteil der Äpfelsäure in Rieslingweinen ausgesprochen hoch. Mit zunehmender Alterung des Weins tritt das Apfelaroma zugunsten von Alterungsaromen zurück. Insbesondere nördliche Anbaulagen sowie karge Schieferböden prägen häufig die Apfelnote.

Ebenfalls bei jungen Rieslingen, deren Mostgewichte kaum Spätlesequalität erreichen, ist ein Aroma von Zitrone oder Grapefruit wahrnehmbar. Schwere Löss–Lehmböden, die aufgrund ihres natürlichen Feuchtigkeitsgehalts relativ kühl sind, werden häufig mit Zitrus-Aromen in Verbindung gebracht.

Gute Rieslingweine aus den kühlen Anbaugebieten Mosel, Mittelrhein und Nahe verfügen schon kurz nach der Gärung über schöne Pfirsicharomen. Wurde das Lesegut in vollreifem Zustand eingeholt (jahrgangs- oder lagenbedingt) tendieren die Weine eher zu einem vollen Aprikosenaroma. Besonders die trockenen Verwitterungsböden aus Buntsandstein erbringen sehr aromatische Rieslingweine, die oft an Aprikosen erinnern.

Die Weine der Schieferweinberge an Mosel, Saar und Ruwer gehören zurzeit unter Liebhabern aufgrund ihrer besonderen Mineralität zu den begehrtesten Rieslinggewächsen der Welt. Die trockenen Rieslingweine aus der Pfalz, aus Baden oder dem Elsass sind in der Regel wuchtiger und säureärmer. Falls das warme Klima der letzten Jahre anhält (Klimawandel), ist davon auszugehen, dass gerade deutsche Spitzenlagen, die heute mit Riesling bestockt sind, in einigen Jahrzehnten andere Rebsorten stehen werden. Möglicherweise wird sich der Rieslinganbau wieder, wie bereits in früheren Epochen, in Seitentäler verlagern. Der sogenannte „Jahrhundertjahrgang 2003“ hat deutlich gezeigt, dass derartiges Klima jedenfalls für den Riesling eher schädlich ist.

Die Farbe des Weins kann von Blassgelb mit Grünstich bis Goldgelb reichen. Der Geschmack zeichnet sich in der Jugend durch vielfältige fruchtige Aromen, wie Grapefruit, Limette, Zitrone, Apfel, Pfirsich und Passionsfrucht, aus. Normalerweise sind die Weine leicht bis mittelschwer, und werden als frisch, stahlig, rassig und mineralisch beschrieben. Der Riesling besitzt die Fähigkeit, den Charakter der jeweiligen Lage besonders gut zum Ausdruck zu bringen (→ Terroir). Aufgrund ihres relativ hohen Säuregehalts (→ Säure (Wein)) besitzen Rieslingweine eine sehr gute Lagerfähigkeit (5–10 Jahre). Die Fruchtaromen weichen im Laufe der Reifung mineralischen und Bodentönen. Altersgereifte Weine weisen zudem häufig eine „Petrolnote“ auf.

Der Riesling bringt auch hochwertige süße Weine hervor. Die besten Süßweine werden entweder als Eiswein geerntet, oder die Konzentration erfolgt über die Edelfäule, die durch die Grauschimmelfäule (Botrytis cinerea) hervorgerufen wird. In beiden Fällen stellt sich ein honigwürziges Aroma ein. Edelsüße Rieslingweine bester Erzeuger, besonders Trockenbeerenauslesen, erzielen auf Auktionen extrem hohe Preise und sind ausgesprochene Raritäten.

(Quelle: wikipedia)
Neu eingetroffen
Van Volxem Rotschiefer Riesling Kabinett feinherb 2016
schmelzig, rassig, elegant und frisch
€12.80
1L=15.73€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Fels-Terrassen Trittenheimer Apotheke Erste Lage 2016
70 Jahre alte Reben aus den steilsten Schieferterrassen der Trittenheimer Apotheke stehen hier im Focus
€16.80
1L=22,40€
inkl. 19.0% MwSt.
-11%
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof 3er Set restsüße Rieslinge (schwarzes Etikett)
zum Kennlernpreis und Einsteigen in die wunderbare Nik Weis Weinwelt
: €41.70
€37.00
1L=18,50€
inkl. 19.0% MwSt.
-10%
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof 3er Set trockene Rieslinge (weißes Etikett)
zum Kennlernpreis und Einsteigen in die wunderbare Nik Weis Weinwelt
: €45.60
€41.00
1L=20,50€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof Wiltinger Alte Reben 2016
ausdrucksstark, elegant und mit deutlicher Tiefe
€15.90
1 L=21,20€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof Schiefer Riesling 2016
außergewöhnlich, ein bisschen salzig und doch fruchtig
€11.80
1 L= 15.73€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Nik Weis St. Urbans_Hof Mehringer Alte Reben 2016
Sehr körperreich und mit wunderbarem Schmelz
€17.90
1 L= 23.87€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof Saar-Riesling 2016
mit einem Hauch natürlicher Restsüße, Frucht und Eleganz
€9.90
1 L= 13.20€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof Goldtröpfchen Kabinett Große Lage 2016
ein großer, klassischer Mosel-Kabinett
€15.90
1 L= 21.20€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Nik Weis St. Urbans-Hof Bockstein Kabinett Große Lage 2016
Ein Saar-Kabinett wie er im Buche steht
€15.90
1 L= 21.20€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Alte Reben Trittenheimer Apotheke Riesling Auslese 2013 (0,5l)
Von Hand selektierte, überreife, zum Teil zu Rosinen eingetrocknete Trauben erbeben diesen phantastischen Terroirwein
€17.80
1 L = 35,00€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Alte Reben Trittenheimer Apotheke Riesling Spätlese 2015
Von Hand gelesen, traditionell vergoren und voller Finesse.
€16.80
1 L = 22,00€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Dhroner Hofberg Riesling Kabinett feinherb 2016
Wunderbar leicht mit 10–11 % Alkohol, Trinkvergnügen pur!
€9.80
1 L = 12,67€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Devon Terrassen Riesling trocken 2015
1. Lage im Kernstück der Trittenheimer Apotheke. Mit 60–100 Jahre alten Reben bestockt und durch die Devonschiefer-Terrassen geprägt.
€16.80
1 L = 22,00€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Crémant Riesling Sekt b.A. brut nature 2014
100% Riesling aus der Steillage
€18.50
1L= 24,00€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Trittenheimer Altärchen Riesling Kabinett trocken 2016
Ein klassisches Leichtgewicht der Mosel, liegt voll im Trend
€9.80
1L= 12,67€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Alexander Loersch Blauschiefer Riesling trocken 2015
Ein verspielter Riesling vom Schiefer geprägt
€7.80
1L=10,00 €
inkl. 19.0% MwSt.
NEU!!!
Pegasus Bay Main Divide Riesling 2014
ein Wein mit toller Fruchtkonzentration und Fülle
€17.50
1 L = 23,33€
inkl. 19.0% MwSt.
Neu eingetroffen
Weingut Dreissigacker Riesling Bechtheim Hasensprung 2014
Mit ausreichend Luft explodiert dieser Dreissigacker Riesling Hasensprung regelrecht im Mund
€28.90
38,53€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Neu eingetroffen
Weingut Dreissigacker Bechtheimer Riesling 2015
Deutscher Draufgänger, klar, lebendig, ehrgeizig
€16.95
22,53€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Neu eingetroffen
Weingut Dreissigacker Riesling Wunderwerk 2014
Fruchtige, frische Nase nach Obst (Birne, grüner Apfel) weicher, vollmundiger Geschmack mit Finesse an den richtigen Stellen
€21.50
28,67€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
NEU!!!
Weingut Geiger Riesling Auf dem Hohen Forst 2016
toll ausbalanciert mit gutem Lagerpotenzial
€13.90
18,53€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Neu!!!
Weingut Tesch 1/4 Liter Riesling trocken 2015
1/4 Liter Riesling Weingut Tesch
€2.95
11,80€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Tesch Mixed Sixpack 2015er Jahrgang
Weingut Tesch Mixed Sixpack
€79.90
17,76€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Neu!!!
Weingut Tesch Riesling Löhrer Berg 2015
€13.50
18,00€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Neu!!!
Weingut Schütz Riesling trocken 2015 Höpfigheimer Königsberg
vielseitige Zitrusaromen und rassige Säure - Weingut Schütz Riesling
€7.50
10,00€/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Neu!!!
Weingut Zilliken Riesling Sekt trocken 2014
Weingut Zilliken Riesling Sekt trockenfeine, weiche Perllage, volle Riesling-Frucht
€12.95
17,27/Liter
inkl. 19.0% MwSt.
Baron Knyphausen Erbacher Michelmark 2010
opulent, dicht und ausbalanciert präsentiert er sich aus einem hervorragendem Jahrgang, feine, junge Säure
€19.90
1 l = 26.53€
inkl. 19.0% MwSt.
Neu eingetroffen
Van Volxem Saar Riesling 2015
Der Wein ist ein idealer Speisenbegleiter sommerlichen Salaten, Fischgerichten und leichter mediterraner Küche.
€12.80
1 l = 15.73€
inkl. 19.0% MwSt.
Neu eingetroffen
Van Volxem Schiefer Riesling 2016
pures Trinkvergnügen...Ein herausragender Solist, der aber auch ein ganzes Menü begleiten kann.
€9.95
1 l = 13.27€
inkl. 19.0% MwSt.
Reichsgraf von Kesselstatt Riesling Sekt Brut 2009
Ein handwerklich sehr vorbildlich ausgereifter Sekt. Lebendig mit einer erfrischenden Säure und einer spritzigen Perlage.
€16.50
1 l = 22€
inkl. 19.0% MwSt.
Reichsgraf von Kesselstatt Riesling Sekt Brut 2011
Ein handwerklich vorbildlich ausgereifter Sekt - dichte Frucht spielt lebendig mit einer erfrischenden Säure und einer spritzigen Perlage.
€16.50
1 l = 22€
inkl. 19.0% MwSt.
Leitz Magic Mountain Riesling trocken 2014
Der Riesling Magic Mountain betört mit seinem sehr üppigen Duft, geprägt von einer satten Aprikosennote, ein Hauch von Toast und Kramell.
€14.95
1 l = 19.93€
inkl. 19.0% MwSt.
Knipser Kalkmergel Riesling trocken 2011
Feiner Duft nach reifen gelben Früchten: Pfirsich, Mirabellen und rosa Grapefruit. Lang und nachhaltig im Abgang.
€16.90
1 l = 22.53€
inkl. 19.0% MwSt.
Balthasar Ress 2013 Rheingau Riesling feinherb
Fruchtig, mit lebendigem Süße-Säure-Spiel! Herrlich fruchtig mit leckeren Aromen nach Birne und Aprikose
€7.95
1 l = 10.6€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Tesch Riesling Unplugged trocken 2013
Ein feines Säurenetz umspielt die volle Rieslingfrucht dieses Kabinett-Wein. Weißfleischiger Pfirsich pur!!!!!!!!
€8.50
1 l = 11.33€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Tesch "St. Remigiusberg" Riesling trocken 2012
Der St. Remigiusberg, ist ein fein mineralischer, komplexer und finessenreicher Riesling. Wunderbar fruchtig und ausdrucksstark.
€14.00
1 l = 18.67€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Tesch "St. Remigiusberg" Riesling trocken 2013
Der St. Remigiusberg, ist ein fein mineralischer, komplexer und finessenreicher Riesling. Wunderbar fruchtig und ausdrucksstark.
€14.50
1 l = 19.33€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Tesch "Karthäuser" Riesling trocken 2012
Ein außerordentlich komplexer, mineralischer Riesling-Wein. Fruchtig mild, mit der gewissen Note an Säure.
€12.30
1 l = 16.4€
inkl. 19.0% MwSt.
Leitz Riesling QbA blue Label trocken 2013
In der Nase offenbart er Aromen von frisch gepflückten Aprikosen und grünen Äpfeln....ausdrucksstark
€8.80
1 l = 11.73€
inkl. 19.0% MwSt.
Leitz Eins-Zwei-Dry QbA trocken 2013
Fruchtig-herber Top-Riesling vom Gault Millau Winzer des Jahres 2011! Klarer Apfelduft und ein Hauch Aprikose
€8.80
1 l = 11.73€
inkl. 19.0% MwSt.
Bergdolt-Reif & Nett Tradition Riesling 2013
Ein frischer, leichter Riesling aus der Pfalz! schlanker Typ, sehr feine Frucht, präsente Säure, ordentlicher Abgang
€7.50
1 l = 10€
inkl. 19.0% MwSt.
Markus Molitor Haus Klosterberg Riesling feinh. 2012
Dezenter, feinfruchtiger Duft nach Pink Grapefruit, frischem Pfirsich und Aprikose. Feine Fruchtsüße im Spiel mit knackiger Säure
€8.95
1 l = 11.93€
inkl. 19.0% MwSt.
Markus Molitor Haus Klosterberg Riesling feinh. 2013
Dezenter, feinfruchtiger Duft nach Pink Grapefruit, frischem Pfirsich und Aprikose - mit knackiger Säure! Animierend, saftig, erfrischend. 
€8.95
1 l = 11.93€
inkl. 19.0% MwSt.
Von Winning Riesling 2012
Ein Wein für jede Stunde und jeden Tag: Würzig, wild und einfach "ungeheuerlich" gut. Alles andere als soft.
€8.95
1 l = 11.93€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Tesch Riesling Königsschild trocken 2013
harmonisch - fruchtig - frisch - geradlinig, klar strukturiert - mit Biss und einer eleganten Säure
€12.50
inkl. 19.0% MwSt.
The next Generation - der Strahlende
Bergdolt-Reif & Nett Glaube-Liebe-Hoffnung 2016
Dies ist nicht nur ein Riesling next generation, sondern auch ein Riesling for the next generation
€7.95
1 l = 10.6€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Gehrig Riesling PUR 2015
Weisenheim am Sand, im Herzen der Pfalz gelegen, ist ein idyllisches Dorf in der Rheinebene umgeben von einem Meer an Weinbergen. 
€7.95
1 l = 10.6€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Gehrig Riesling Kallstadter Saumagen 2015
Weisenheim am Sand, im Herzen der Pfalz gelegen, ist ein idyllisches Dorf in der Rheinebene umgeben von einem Meer an Weinbergen. 
€19.00
1 l = 25.33€
inkl. 19.0% MwSt.
Weingut Gehrig Riesling Kallstadter Kreidkeller 2015
Weisenheim am Sand, im Herzen der Pfalz gelegen, ist ein idyllisches Dorf in der Rheinebene umgeben von einem Meer an Weinbergen. 
€19.00
1 l = 25.33€
inkl. 19.0% MwSt.